image-removebg-preview.png
photo-1545873509-33e944ca7655.jpg
Ee0eQsNQ.jpeg

Schmuck handgefertigt
in Kabul

Wir sind Hila & Wana Limar und wollen unsere Affinität zu künstlerischem Design und Mode mit einem bildungsorientierten und nachhaltigen Anspruch verbinden. Hila ist ausgebildete Architektin und arbeitet im Vorstand der NGO Visions for Children. Wana hat Modejournalismus studiert, ist Content- Produzentin und nutzt ihre Reichweite für Bildungsprojekte und die Förderung von Frauen.

Als Konsequenz unseres langfristigen Engagements, insbesondere im Rahmen der NGO Visions for Children e.V., ist SEVAR nicht nur eine weitere Schmuckmarke. Sondern hat sich zum Ziel gesetzt, Ausbildungsprogramme von jungen Frauen in Afghanistan zu Juwelierinnen zu finanzieren. Durch diese Zusammenarbeit mit den Auszubildenden können die afghanischen Frauen dabei unterstützt werden, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen und ihre Zukunft selbst zu bestimmen.

Produktion

Die traditionelle afghanische Goldschmiedekunst reicht mehrere tausend Jahre zurück, Generationen von Facharbeitern, die sich in den heutigen Schmuckstücken widerspiegeln. Unsere Kunsthandwerker zeigen besondere Fähigkeiten, indem sie eine Reihe von traditionellen und ausgefeilten Techniken anwenden. Die Herstellung von Schmuck durch die lokalen Goldschmiede erfordert eine fundierte Ausbildung und aufgrund dieser hohen Anforderungen behält die Goldarbeit ihr hohes Ansehen in der afghanischen Gesellschaft.

Der Schmuck von SEVAR wird in sorgfältiger Handarbeit von lokalen Kunsthandwerkern hergestellt, wie dem Juwelier Milad Zamani, der eine Fabrik in der afghanischen Stadt Kabul besitzt. Die Ohrringe werden aus 925er Silber und intensiv dunkelblauem Lapislazuli gefertigt werden. Nach diesen Arbeitsschritten wird der Schmuck mit recyceltem Gold überzogen.

photo-1545873509-33e944ca7655.jpg
IMG_6622.HEIC
 
 
photo-1545873509-33e944ca7655.jpg
17851503530385827.jpg

Purpose

SEVAR hat sich zum Ziel gesetzt, die Schönheit der traditionellen afghanischen Handwerkskunst zu würdigen und ein Bewusstsein für ihre jahrtausendealte Geschichte zu schaffen. SEVAR wird überschüssige Gewinne in ein Ausbildungsprogramm für junge Frauen und Mädchen investieren. Durch die Bildung dieser Synergien mit den Auszubildenden können afghanische Frauen dabei unterstützt werden, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen und ihre Zukunft selbst zu bestimmen. Um ein soziales Unternehmen zu schaffen, wird das Programm in Zusammenarbeit mit Visions for Children e.v. umgesetzt, einer Organisation, die Kindern in Afghanistan eine qualitativ hochwertige Ausbildung ermöglicht.